+ + + + TABELLE + + + +

 

3. LIGA 2017/2018

 

 

 

 

 

+ + + + SPIELBERICHTE + + + +

 

15.Runde; 13.5.2018
STEINSEE - Fa. Wojnars

Ergebnis: 5:1

Steinsee spielte mit:
Christian; Stoffel, Basti, Felix, Valentin, Gustl,
Clemens M., Marcel, Niki

Tore:
Felix (2), Stoffel (2), Basti

SPIELBERICHT:

Trotz unzähliger vergebener Chancen stand am Ende doch ein recht deutlicher Sieg gegen den Nachzügler zu Buche.

Das Spiel begann "standesgemäß" mit einer frühen Führung, nachdem Felix die Kugel im langen Eck versenkt hatte. Doch wie schon im letzten Cup-Spiel gab es auch diesmal wieder einen zumindest fragwürdigen Strafstoß gegen uns, weil Felix sich nicht in Luft aufgelöst hatte und der Gegenspieler zu Fall kam... sei´s drum, denn Christian entschärfte den - eigentlich gut geschossenen - Elfer mit einer herrlichen Parade.

Danach folgte wieder das heuer schon lieb gewonnene Verhauen von Großchancen. Zuerst hatte Gustl mit einem Lattenpendler-Freistoß noch Pech (den Nachschuss jagte Basti über das Tor), dann schossen Felix (ebenfalls aus einem Freistoß) und Gustl den gegnerischen "Tormann" (der immerhin ohne Handschuhe spielte!) mehr oder weniger an, ehe Stoffel endlich seinen Tor-Fluch ablegte und nach herrlichem Stangelpass von "Marcellinho" zum 2:0 einschoss. Dabei blieb´s auch bis zur Pause, da zwei weitere Top-Möglichkeiten auf der Linie abgewehrt wurden.

Nach dem Seitenwechsel musste zunächst wieder Christian mit einer Abwehr ran, ehe Felix nach schönem Solo zum 3:0 einschoss. Da wir in der zweiten Hälfte die tief stehende Sonne gegen uns hatten, reagierte unsere Hintermannschaft bei einem hohen Ball etwas unglücklich und ermöglichte den Wojnars den Anschlusstreffer zum 1:3, ehe auch Stoffel zu einem Sololauf ansetzte und - mit frischem Selbstvertrauen ausgestattet - auf 4:1 erhöhte. Gustl hatte ein zweites Mal an diesem Tag Pech, als ein weiterer Schuss von ihm an der Innenstange landete, dafür war er mit einem gelungenen Doppelpass mit Basti Wegbereiter zu dessem Treffer zum 5:1-Endstand.

Pokal-Viertelfinale; 10.5.2018
STEINSEE - Equipo de Hermanos (1. Liga West)

Ergebnis: 4:1

Steinsee spielte mit:
Christian; Hannes, Ali, Stoffel, Basti, Felix, Gustl,
Valentin, Clemens D., Clemens M., Marcel, Niki

Tore:
Basti (2), Stoffel, Hannes

SPIELBERICHT:

"Überragender Torwart von Steinsee sichert seiner Mannschaft das Halbfinale"... und das restliche Team war nicht minder überragend!

Gegen einen - laut Papierform - übermächtigen Gegner packten wir mal wieder unsere große Stärke aus und steigerten uns mit der Aufgabe. So legten wir einfach mal wie die Feuerwehr los und hatten bereits früh im Spiel die erste große Chance durch Gustl, der eine tolle Flanke von Clemens M. jedoch nicht im Tor unterbringen konnte. Mit der nächsten Gelegenheit gingen wir dann aber in Führung - Basti ließ einen Weitschuss los und Stoffel lenkte diesen unhaltbar ins Netz. Erst nach unserem nächsten Torschuss durch Felix kam der Gegner erstmals vor unser Tor - und erhielt zum erstaunen aller Anwesenden einen Strafstoß zugesprochen (Clemens D. rutschte zum Ball - wäre ein indirekter Freistoß gewesen). Bei diesem Schuss war Christian zunächst noch chancenlos und musste das 1:1 hinnehmen, aber seine Zeit in diesem Spiel sollte noch kommen...

Zunächst waren aber wieder wir am Zug - Felix brachte den Ball jedoch alleine auf den Goalie zulaufend nicht im Tor unter. Die letzte Aktion vor und die erste Aktion nach der Pause gehörten dann wieder Christian, als dieser zuerst einen Schuss parierte und dann auch noch in einer 1:1-Situation cool und somit Sieger im Duell mit dem Stürmer blieb.

Das Spiel trat nun endgültig in seine heiße Phase ein und in dieser gingen wir zunächst neuerlich in Führung - wieder war es ein Weitschuss von Basti, der (diesmal von einem Gegenspieler) ins Tor abgefälscht wurde. Danach ging Basti wieder seinem Brotberuf in der Abwehr nach und kratzte einen Ball von der Linie, der ausnahmsweise einmal an Christian vorbeigegangen war. Die Hermanos drückten jetzt mehr und mehr, jedoch konterten wir was das Zeug hielt und bei einem solchen Konter wurde Stoffel im Strafraum gelegt - es gab Strafstoß für unsere Mannschaft. Basti übernahm die Verantwortung und traf zum 3:1. Darauf hin lösten die Hermanos ihre Abwehr auf Kommando auf - und erhielten den tödlichen Doppelschlag, als Hannes aus einem weiteren perfekten Konterangriff nach Vorarbeit von Felix auf 4:1 stellte.

Zwar war noch einiges an Zeit auf der Uhr, doch der Gegner war längst gebrochen - und nachdem Christian kurz vor Schluss noch einmal eine Top-Parade hinlegte, war die Cup-Sensation perfekt!

14.Runde; 6.5.2018
STEINSEE - Block X

Ergebnis: 1:1

Steinsee spielte mit:
Christian; Basti, Hannes, Valentin, Gustl, Stefan,
Ali, Marcel, Richie

Tor:
Stefan

SPIELBERICHT:

Zwei verlorene Punkte nach einem intensiven Kampfspiel gegen eine fussballerisch starke Mannschaft.

Das Geschehen kann eigentlich kurz zusammengefasst werden: zunächst gingen wir gegen den Tabellennachzügler (der jedoch den Kader massiv verstärkt haben dürfte) durch einen von Basti vorbereiteten Treffer von Stefan mit 1:0 in Führung. Als nächstes wurde Christian zu einer glänzenden Fußparade gezwungen, ehe doch der Ausgleich zum 1:1 fiel. Dazwischen wurde von beiden Seiten viel geackert und gerannt.

Nach dem Seitenwechsel bot sich dann ein Spielfilm, der die "Funktionärs- und Betreuer-Ebene" :D verzweifeln ließ...

Hier eine Aufzählung nach dem Motto "Die Tore schossen NICHT": Hannes (2x in einer Aktion), Gustl, Stefan, Basti, Ali, Hannes (alles Schüße), Gustl (Freistoß) und zum Schluss noch Valentin, der alleine aufs Tor zulief und scheiterte. Dem gegenüber stand ein Stangenschuss des Gegners.

Da wäre mehr drinn gewesen, sollte aber nicht sein.

Pokal-Achtelfinale; 1.5.2018
STEINSEE - La Bestia Furiosa (2. Liga Süd)

Ergebnis: 4:2

Steinsee spielte mit:
Christian; Valentin, Basti, Felix, Gustl, 
Clemens M., Marcel, Ali, Richie

Tore:
Valentin (2), Ali, Gustl

SPIELBERICHT:

Ein interessantes Cup-Spiel gegen einen (angenehmen) Gegner aus der 2. Liga.

Das Spiel begann mit einem gegenseitigen Abtasten, da sich die Mannschaften bis dato noch nicht aus dem Ligabetrieb kannten. Das Abtasten beendete zuerst der Gegner, der nach dem ersten langen Ball über unser Abwehrzentrum sofort mit 1:0 in Führung ging. Doch in weiterer Folge übernahm unsere Mannschaft mehr und mehr das Spielgeschehen und drückte vehement auf den Ausgleich.

Dieser hätte schon durch Gustl fallen können, der den Ball mit der (falschen) Ferse jedoch über das Tor hob - und fiel dann schließlich durch den Treffer von Ali, dessen scharfer Schuss unhaltbar ins lange Eck abgelenkt wurde. Da uns die "Bestien" auch weiterhin das Spiel überließen, setzte Basti zu einem Sololauf an, bediente Gustl und dessen Stangelpass wurde von Valentin eiskalt zum 2:1 Pausenstand verwertet.

Da auch nach dem Seitenwechsel die Aktivität des Gegners nicht wesentlich zunahm, ergaben sich auch weiterhin Chancen für unsere Mannschaft - zunächst jedoch ließ Richie eine Top-Chance aus, danach jagte Felix den Ball alleine vor dem Torhüter über das Gehäuse (...und über den Zaun in die Botanik ::)). Doch schließlich waren es zuerst Gustl und danach erneut Valentin, die den Spielstand mit ihren Toren auf 4:1 erhöhten und unseren Einzug unter die letzten 8 Mannschaften des Bewerbs absicherten. Der Gegentreffer zum 4:2 unmittelbar vor dem Abpfiff tat somit nicht mehr weh.

13.Runde; 29.4.2018
STEINSEE - Celtic Inzersdorf

Ergebnis: 3:2

Steinsee spielte mit:
Christian; Basti, Hannes, Gustl, Stefan, Marcel, Niki

Tore:
Basti, Gustl, Stefan

SPIELBERICHT:

Nach zwei Niederlagen in Folge gings zurück auf die Siegerstraße - auch wenn es ein hartes Stück Arbeit war...

Gegen den Tabellen-Nachzügler lief es von Beginn weg nähmlich auch alles andere als berauschend und wir lagen Mitte der ersten Hälfte auch schon mit 0:2 zurück. Beim ersten Gegentreffer konnte der gegnerische Tormann unbedrängt ein Solo bis zu Mittellinie starten, durch die dadurch entstandene Überzahl konnten wir das Tor schlussendlich nicht mehr verhindern. Der zweite Treffer fiel ähnlich unnötig - ein Freistoß auf Höhe der Toroutlinie wurde einfach mit Karacho vor unser Tor gedroschen, der Ball landete an Bastis Rücken und sprang von da über die Linie. Den nächsten Ball versenkte Basti dann jedoch im richtigen Tor und brachte uns nach einem schönen Solo wieder auf 1:2 heran. Etwas Glück hatten wir kurz vor Seitenwechsel, als Celtic nur die Stange traf.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen wir mehr und mehr das Kommando, attackierten früh und pressten ordentlich an - und das sollte sich bezahlt machen. Nach einem Eckball für den Gegner - der in die eigene Hälfte zurückgespielt wurde - attackierte Gustl den letzten Mann, dieser konnte den Ball nicht sichern und so zog Gustl alleine auf das gegnerische Tor zu... Ausgleich!

Aber obwohl wir mittlerweile drückend überlegen waren, wollte der Ball nicht und nicht über die Linie - und so bedurfte es eines Weitschusses von Stefan samt unglücklicher Abwehrreaktion des Celtic-Schlussmannes um das Spiel doch noch mit 3:2 für uns zu entscheiden.

12.Runde; 15.4.2018
STEINSEE - FC Arenberg

Ergebnis: 1:2

Steinsee spielte mit:
Christian; Clemens M., Richard, Stoffel, Basti,
Felix, Gustl, Valentin, Ali, Stefan, Marcel, Niki

Tor:
Gustl

SPIELBERICHT:

Es gibt Gegner, gegen die läuft es einfach nicht und keiner kann´s erklären...

Vielleicht lag´s auch daran, dass wir (zum ersten Mal) fast schon zu viele Spieler zur verfügung hatten und durch die vielen Wechsel kaum ein Spielfluss entstehen konnte - dennoch war die Niederlage genauso unnötig wie schon in der Hinrunde.

In Halbzeit eins tat sich zunächst so gut wie gar nichts - außer einer Chance für Gustl, die der Goalie entschäfte, plätscherte das Geschehen träge vor sich hin und plötzlich kassieren wir einen Gegentreffer in feinster "Ping-Pong-Manier", dem auch noch ein Konter-Tor zum 0:2 Pausenstand folgte.

Nach dem Seitenwechsel trafen wir durch Felix endlich wieder mal Aluminium und einen schönen Schuss von Stefan konnte der Torhüter gerade noch parieren. In weiterer Folge konnte Gustl nach Vorarbeit von Basti und Felix noch zum 1:2 verkürzen, mehr gelang uns jedoch nicht mehr.

Man muss fast froh sein, dass Arenberg nach dieser Saison aus der Liga aussteigt...

11.Runde; 8.4.2018
STEINSEE - CDTD Seitenstecher

Ergebnis: 1:4

Steinsee spielte mit:
Christian; Clemens M., Stoffel, Basti, Felix, Gustl,
Clemens D., Marcel, Niki, Ali

Tor:
Basti

SPIELBERICHT:

Nichts zu machen gegen den Tabellenführer - obwohl die Niederlage genauso unnötig wie deutlich war...

Denn immerhin ging unsere Mannschaft in diesem Spiel durch einen schönen Weitschuss von Basti sogar mit 1:0 in Führung, kassierte dann allerdings gegen den unaufgeregt und technisch stark spielenden Leader zwei Gegentore zum 1:2.

Dennoch war zu diesem Zeitpunkt des Spiels noch alles möglich, die entscheidende Phase kurz vor der Pause ging jedoch leider an die Seitenstecher. Zuerst fabrizierten Marcel und Christian (allerdings in höchster Bedrängnis) gemeinsam ein kurioses Eigentor und unmittelbar darauf verschoss Basti einen Strafstoß. So ging es statt mit 2:2 mit 1:3 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierte der Tabellenführer das Spiel und ließ nichts mehr anbrennen - in der letzten Druckphase unserer Mannschaft fiel dann aus einem Konter noch der 1:4-Endstand.

10.Runde; 25.3.2018
STEINSEE - Sparkling Unicorns

Ergebnis: 4:3

Steinsee spielte mit:
Christian; Stoffel, Felix, Gustl, Stefan,
Richard, Valentin

Tore:
Gustl (3), Felix

SPIELBERICHT:

Ein spannendes Spiel mit dem besseren Ende für unsere Mannschaft entwickelte sich am 10. Spieltag.

Gegen die funkelnden Einhörner verlief die erste Hälfte lange Zeit nicht nach Wunsch, wurden wir doch ständig von den lauffreudigen Gegenspielern bearbeitet und im Spielaufbau massiv gestört - und nur einer bescheidenen Chancenauswertung und einem hervorragend aufgelegten Christian war es zu verdanken, dass die Unicorns nur mit 1:0 in Führung lagen. doch dann gelang uns, was wir selbst so oft gegen uns erleben mussten... quasi aus dem Nichts heraus fiel Sekunden vor dem Pausenpfiff der Ausgleich durch den ersten Treffer von Gustl.

Halbzeit zwei sah dann schon wesentlich besser aus und brachte zunächste die 2:1-Führung, als Gustl nach einem weiten Pass von Stefan ein zweites Mal in diesem Spiel netzte. In weitere Folge ließ dann leider auch unsere Chancenauswertung zu wünschen übrig - gleich drei gute Möglichkeiten wurden liegen gelassen - und plötzlich traf der Gegner aus dem Nichts zum 2:2.

Ab da war es ein spannender Schlagabtausch auf Augenhöhe. Zunächst brachte uns Gustl mit seinem dritten Treffer das Tages nach schöner Vorarbeit von Felix mit 3:2 in Führung, ehe Felix auf der anderen Spielfeldseite zu einem Foul greifen musste, das einen Strafstoß nach sich zog. Dieser wurde eiskalt zum 3:3 verwandelt. Gegen Ende des Spiels hätte die Entscheidung für beide Mannschaften fallen können - glücklicherweise konnte Felix seine "Elfer-Scharte" ausmerzen und mit seinem Treffer ins linke Eck wieder auf 4:3 erhöhen, während Christian die letzte Chance des Gegners mit einer glänzenden Bewegung zunichte machen und die drei Punkte für uns sichern konnte.

9.Runde; 4.3.2018
STEINSEE - AC Lottatori

Ergebnis: 3:3

Steinsee spielte mit:
Christian; Stoffel, Basti, Felix, Gustl, Ali,
Valentin, Clemens, Marcel, Niki

Tore:
Felix, Clemens, Gustl

SPIELBERICHT:

Frühjahrsstart mit einem Nachtragsspiel aus dem Herbst bei winterlichen Temperaturen... und einem Sommerkick in der ersten Hälfte.

Da wir zum Rückrundenstart traditionell noch nicht so im Laufen sind, war der Tabellennachbar als Gegner natürlich gleich eine Herausforderung. Da es den Lottatori aber ebenfalls noch etwas kalt gewesen sein dürfte, war die erste Halbzeit arm an Höhepunkten - dennoch wurde Christian zu zwei (man möchte schon sagen phantastischen) Paraden gezwungen, wärend wir uns wieder mal am Aluminium des gegnerischen Gestänges verewigten.

Nach dem Seitenwechsel dann zunächst die kalte Dusche - der Gegner ging mit 1:0 in Führung. Danach folgte eine kuriose Schiedsrichterentscheidung, die bis heute noch keiner so richtig verstanden hat und aus der das 2:0 gefallen wäre... hätte der Schhiedsrichter diesen Treffer (ebenfalls unverständlich) nicht wieder anuliert. Glück für uns - und dank der Treffer von Felix und Clemens binnen kurzer Zeit drehten wir das Spiel zu einer 2:1-Führung.

Es folgten der neuerliche Ausgleich der Lottatori zum 2:2 sowie die erneute Führung für unsere Mannschaft, die Gustl mit seinem Treffer zum 3:2 fixierte.

Doch leider fehlt uns nach wie vor die Abgebrühtheit, so ein Ergebnis über die Runden zu bringen. Statt mit dem Ball zur gegnerischen Eckfahne zu laufen, den Hintern rauszustrecken und bis zum Abpfiff den Gegner zu Eckbällen oder Fouls zu zwingen, wollten wir den Sack zumachen... was uns aber nicht gelang. So kam der Ball noch einmal in die gefährliche Zone vor unserem Tor, wurde zwar sogar noch einmal geklärt, kam aber erneut vor das Tor und mit der letzten Ballberührung im Spiel bugsierte der gegnerische Stürmer den Ball zum Ausgleich ins Netz. Am Ende eine gerechte Punkteteilung, aber genau diese Punkte sind es, die uns am Ende der Saison fehlen könnten.

8.Runde; 10.12.2017
STEINSEE - Fa. Wojnars

Ergebnis: 3:1

Steinsee spielte mit:
Christian; Stoffel, Gustl, Valentin, Clemens,
Stefan, Marcel

Tore:
Stoffel, Clemens, Gustl

SPIELBERICHT:

Zum Abschluss der Hinrunde wurde der - allerdings nicht wie ein solcher spielende - Tabellenletzte trotz Personalknappheit verdient geschlagen.

Allerdings war schon vom Anpfiff weg zu sehen, dass diese Partie ein Geduldspiel werden würde. Und so war der Gegner zunächst optisch sogar leicht überlegen, konnte allerdings vorerst nicht bis in die gefährliche Zone vordringen. Mit Fortdauer des Spiels kamen wir mehr und mehr in unseren Rhythmus und gingen schließlich durch Stoffel - der eine butterweiche Flanke von Stefan per Hinterkopf ins Tor bugsierte - mit 1:0 in Führung. Doch unmittelbar vor der Pause gelang den Wojnars noch der Ausgleich, als wir einen der wenigen Torschüsse nicht verhindern konnten und dieser per Innenstange ins Netz rutschte. Da unmittelbar davor bereits ein Ball an unserer Stange landete, war der Ausgleich jedoch nicht unverdient.

Nach dem Seitenwechsel gingen zunächst die Aluminium-Spiele fröhlich weiter - sowohl wir als auch der Gegner trafen je einmal die Stange und nach einem Lattentreffer unsererseits stand es auch in dieser Wertung unentschieden. Doch wie in Hälfte eins sollte eine Flanke von Stefan das nächste Tor einleiten - diese wurde von Gustl auf das Tor gebracht, vom Goalie kurz abgewehrt und von Clemens - der im Stile eines Goalgetters genau richtig stand - eiskalt abgestaubt.

Auch wenn wir das Spiel zu diesem Zeitpunkt längst im Griff hatten - auf Grund des knappen Vorsprungs bestand immer noch die Gefahr eines Punkteverlustes. Diese Gefahr wurde letztendlich durch Gustl gebannt, der einen Ballverlust des Gegners, bei dem der Torhüter bis in das Mittelfeld mit aufgerückt war, zu einem Treffer aus der eigenen Spielhälfte in das verwaiste Tor nutzte... auch wenn der Ball zuvor beide Innenstangen berührte, am Ende lag er hinter der Linie.

Mit diesem Sieg rückte die Tabellenspitze wieder eng zusammen - im Frühjahr ist jedenfalls alles drinnen für uns!

7.Runde; 26.11.2017
STEINSEE - Mean Machine

Ergebnis: 3:1

Steinsee spielte mit:
Christian; Basti, Gustl, Valentin, Clemens,
Stefan, Marcel, Niki

Tore:
Gustl, Niki, Valentin

SPIELBERICHT:

Wie in der Vorwoche - starker Auftritt gegen den Tabellen-Nachbarn!

In einem taktisch geprägtem Spiel um den dritten Tabellen-Platz zeigten wir uns defensiv bärenstark und offensiv effizient, was uns schließlich die drei Punkte einbrachte.

Lange Zeit ging es zwar im Mittelfeld hin und her und Torchancen waren Mangelware, aber ausgerechnet eine Ecke - die normalerweise nicht zu unseren größten Stärken zählt - brach den Bann. Clemens und Niki spielten sich von der Eckfahne weg mit zwei kurzen Doppelpässen vor das Tor und Niki vollendete den schönen Angriff zum 1:0. Auch der zweite Treffer hatte das Prädikat sehenswert: Stefan schlug eine Freistoßflanke von der linken Outlinie in die Mitte, welche Gustl volley übernahm und zum 2:0 einnetzte. Bis zum Seitenwechsel hatte unser Gegner keine einzige Torchance.

Und das blieb auch nach Seitenwechsel so, da unsere Defensiv-Abteilung rund um einen hervorragend aufgelegten Basti den Gegner zur Verzweiflung trieb - gegen den einzigen gefährlichen Torschuß, den wir weder verhindern noch blocken konnten, war jedoch nichts zu machen und der Ball ging haarscharf an der Innenstange vorbei ins Eck.

Doch auch weiterhin blieben wir die gefährlichere Mannschaft, spielten jedoch die Konterangriffe zunächst nicht effizient zu Ende, bis kurz vor Schluss ein Pass von Gustl den stürmenden Valentin erreichte und dieser mit dem ersten Kontakt den Ball am Torhüter vorbei zum 3:1-Endstand in die Maschen setzte.

6.Runde; 19.11.2017
STEINSEE - Rasenhasen

Ergebnis: 4:2

Steinsee spielte mit:
Christian; Basti, Felix, Gustl, Valentin, Clemens,
Stefan, Marcel, Niki

Tore:
Gustl (2), Niki, Felix

SPIELBERICHT:

Starker Auftritt gegen den Tabellen-Nachbarn!

In einem sehr ansehnlichem Spiel zeigte unsere Mannschaft eine ebensolche Leistung und überholte mit einem Sieg den Gegner in der Tabelle.

Von Anpfiff weg waren wir die aktivere Mannschaft und gingen somit auch folgerichtig und verdient durch einen von Gustl abgefeuerten trockenen Schuss (auf feuchtem Boden) mit 1:0 in Führung. Die Rasenhasen überließen uns dennoch weiterhin das Spiel und so setzte Basti zu einem Power-Solo bis an die Torout-Linie an, spielte den Ball überlegt in den Rückraum auf den mitgelaufenen Niki und dieser schob die Kugel gegen den Lauf des Torhüters zum 2:0 ins linke Eck.

Bis zur Pause kam eigentlich nur ein gefährlicher Schuss der Hasen auf unser Tor - resultierend aus einem direkten Freistoß - doch dieser schlug dafür unhaltbar in unserem Gehäuße ein. Somit wurden mit 2:1 die Seiten gewechselt.

Auch nach der Pause änderte sich das Spiel nicht wesentlich - trotz Rückstands überließ uns der Gegner ein ums andere Mal die Spieleröffnung. Aus einem unserer zahlreichen Angriffe kam es schließlich zu einem Eckball und dieser wurde endlich einmal mustergültig ausgespielt. Der kurz ausgeführte Eckball kam über Felix und Basti zu Gustl, dieser zog sofort aus der Drehung ab und versenkte die Kugel zum 3:1 im Netz.

Doch erneut kamen die Rasenhasen noch einmal heran, als sich ein abgefälschter Schuss am chancenlosen Christian vorbei zum 3:2 über die Linie schummelte.

Ab diesem Zeitpunkt spielten wir das Spiel etwas ruhiger herunter - denn noch immer ließ uns der Gegner in Ruhe gewähren - und setzten mit der letzten Aktion des Spiels noch einmal ein Glanzlicht zur endgültigen Entscheidung. Clemens leitete den vielleicht schönsten Angriff des Spiels dynamisch ein, der von ihm eingesetzte Gustl legte einen präzisen Stangelpass zur Mitte und Felix musste den Ball nur noch zum 4:2-Endstand ins Eck setzen.

Pokal-Vorausscheidungsturnier; 26.10.2017
STEINSEE - FC Ro Team (Nordliga)
Ergebnis: 3:3
Tore: Felix (2), Stoffel

STEINSEE - FC High Hills (1. Westliga)
Ergebnis 3:0
Tore: Basti, Felix, Gustl

STEINSEE - Eintracht Prügel (2. Westliga)
Ergebnis: 1:1
Tor: Philip

STEINSEE - FC Klasse (Kaiserliga Süd)
Ergebnis: 2:1
Tore: Gustl, Niki

Pokal-Tore werden wie immer in Türkis geführt.
 

Steinsee spielte mit:
Christian; Philip, Stoffel, Basti, Felix, Gustl, Clemens, Marcel, Niki

SPIELBERICHTE:

Auch heuer überstanden wir das Vorausscheidungsturnier ungeschlagen und stiegen als Gruppen-Zweiter in das Achtelfinale des Liga-Cups ein.

Gegen den vermeintlich stärksten Gegner brachte uns Stoffel nach Flanke von Basti in Führung und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich stellte Felix per Doppelpack auf 3:1 (das 2:1 fiel nach schöner Vorarbeit von Marcel und Stoffel, das 3:1 nach einem Solo mit anschließendem Tormann-Fehler). Zwei unnötige Ballverluste im Mittelfeld endeten jedoch jeweils mit einem Gegentreffer, weshalb man sich mit einer Pubkteteilung begnügen musste.

Das zweite Spiel war dann eine klare Angelegenheit - zuerst brachte uns Basti aus einem Strafstoß (nach Foul an Stoffel) mit 1:0 in Führung, danach erhöhte Felix nach Vorarbeit von Finn, Basti und Gustl auf 2:0, ehe Gustl nach einem Konter über Basti den Endstand von 3:0 herstellte.

In Spiel drei passierte eigentlich so gut wie gar nichts - es plätscherte so vor sich hin, bis dem Gegner mit einem abgefälschetn Schuss aus dem Nichts heraus die Führung gelang... zu Glück konnten wir aber noch zulegen und erzielten durch Philips Debüt-Tor (nach Vorarbeit von Stoffel) zumindest noch den Ausgleich.

Spiel 4 musste somit allerdings gewonnen werden, um sicher in´s Achtelfinale einzuziehen - und das gegen einen Gegner au der Kaiserliga... und gerade gegen den FC Klasse zeigten wir die unsrige so richtig. Gustl brachte uns dann auch verdient mit 1:0 in Führung, nachdem Basti einen gefährlichen Pass abgefangen und sofort gekontert hatte und Niki legte noch das 2:0 drauf. Dass ein drei Mal abgefälschter Ball kurz vor Schluss den Weg über unsere Linie fand tat somit nicht mehr allzu weh.

Im Achtelfinale geht´s nun gegen La Bestia Furiose aus der zweiten Liga Süd.

5.Runde; 22.10.2017
STEINSEE - Block X

Ergebnis: 9:5

Steinsee spielte mit:
Christian; Alex, Hlusi, Stoffel, Basti, Felix, Gustl, Valentin, Clemens, Marcel, Niki

Tore:
Valentin (4), Basti (2). Gustl (2), Stoffel

SPIELBERICHT:

Nachdem wir aus personellen Engpässen eine Kaderaufstockung vorgenommen haben, folgte auch gleich ein trefferreiches Spektakel.

Und gleich das 1:0 erzielte mit Valentin einer unserer Neuzugänge - auf Vorarbeit unseres Amsterdam-Urlaubers Felix. Doch Neuzugänge bergen auch immer die Gefahr, dass man noch nicht so eingespielt ist - und promt drehte der Block X das Spiel auf 1:2 um. Nur zwei glanzvollen Paraden von Christian war es zu verdanken, dass daraus nicht sogar ein noch höherer Rückstand wurde!

Doch schön langsam fing unser Werkl wieder zu laufen an und Stoffel gelang auf Vorarbeit von Basti und Gustl mit seinem ersten Saison-Tor der Ausgleich. Als nächstes brachte sich Gustl auf die (imaginäre) Anzeigetafel und brachte uns auf Vorarbeit von Alex und Stoffel mit 3:2 in Führung, welche erneut Valentin noch vor der Pause auf 4:2 erhöhte.

Nach der Pause erzielte zunächst Basti nach schönem Doppelpass mit Stoffel das 5:2, ehe ein kleiner Einbruch erfolgte und der Gegner wieder auf 5:4 herankam.

Danach folgte ein packender Schlagabtausch...

Zunächst nutzte Gustl einen unmotivierten Ausflug des gegnerischen Goalies zum 6:4, dann traf wieder der Gegner zum 6:5 und Basti antwortete nach Doppelpass mit Gustl zum 7:5. Erst mit dem Treffer zum 8:5 durch Valentin herrschte Ruhe - und der Neuzugang konnte nach einem Super-Konter über Basti und Gustl sogar noch einen Viererpack schüren und das Endergebnis von 9:5 herstellen.

4.Runde; 8.10.2017
STEINSEE - FC Celtic Inzersdorf

Ergebnis: 4:1

Steinsee spielte mit:
Christian; Stoffel, Basti, Gustl, Stefan, Niki

Tore:
Basti (2), Gustl, Stefan

SPIELBERICHT:

Auf den verpatzten Auftritt der Vorwoche folgte eine beherzte Leistung unserer "Rumpftruppe"... gerade mal 5 Feldspieler standen zu Verfügung, die jedoch bogen die Celtics bravourös.

Wir ließen den Gegner gerschickt kommen und setzten dann brandgefährliche Konterattacken - und aus einer solchen erzielte Basti nach Vorarbeit von Stoffel das 1:0. Noch vor der Pause legte Basti die Kugel einmal quer auf Gustl und dieser schoss zum 2:0-Pausenstand ein.

Nach dem Wechsel erhielten wir einen klaren Strafstoß zuerkannt, nachdem Gustl im Strafraum gelegt wurde und Basti verwertete diesen staubtrocken zum 3:0.

Dann kam der große Auftritt von Christian, der zunächst mit einer Glanzparade seinen Kasten sauber hielt - jedoch im zweiten Anlauf machtlos gegen den Treffer zum 1:3 war.

Aber das Spiel endete, wie es begonnen hat - mit einem perfekten Konter... von Christian weg über Stoffel und Gustl kam der Ball zu Stefan und dieser machte den Sack mit seinem Treffer zum 4:1 endgültig zu.

3.Runde; 1.10.2017
STEINSEE - FC Arenberg

Ergebnis: 2:4

Steinsee spielte mit:
Christian; Stoffel, Ali, Gustl, Stefan, Marcel, Niki

Tore:
Niki, Gustl

SPIELBERICHT:

Leider ein vollkommen misslungener Auftritt unserer Mannschaft, denn sonst wäre gegen diesen Gegner - bei allem Respekt - ein "Dreier" eingefahren worden.

Aber an diesem Tag ging einfach nichts zusammen, das Spiel plätscherte unaufgeregt vor sich hin und wir lagen zur Pause mit 0:3 zurück - ohne zu wissen, weshalb.

Nach dem Seitenwechsel kamen wir endlich etwas in Schwung und trafen zunächst durch Stoffel die Innenstange (natürlich ging der Ball nicht über die Linie...) ehe Niki und Gustl per Doppelschlag auf 2:3 verkürzten.

Aber wie wir alle wissen: wenn´s nicht läuft, dann läuft´s nicht - und so wurde die große Aufholjagt jäh gestoppt, als der Gegner das 2:4 erzielte und somit die drei Punkte entführte.

2.Runde; 24.9.2017
STEINSEE - Sparkling Unicorns

Ergebnis: 4:4

Steinsee spielte mit:
Christian; Stoffel, Basti, Gustl, Clemens, Stefan, Niki

Tore:
Niki (2), Gustl, Basti

SPIELBERICHT:

Leider kann kein detailierter Spielbericht vom Spiel gegen die funkelnden Einhörner wiedergegeben werden, da die Redaktion erkrankt war :D

Aber auch in diesem Spiel lagen wir zunächst 0:2 zurück, ehe Niki mit seinem Premieren-Tor in dieser Saison zunächst den Anschluss herstellte, ehe Basti nur eine Minute später den Ausgleich erzielte. Bemerkenswert: alle 4 Tore fielen innerhalb von nur 5 Minuten!

Kurz darauf drehten wir das Spiel zunächst vollständig, als wir durch Gustls Treffer mit 3:2 in Führung gingen... doch wieder erfolgte binnen 2 Minuten der Ausgleichstreffer, diesmal für die Einhörner. Mit 3:3 wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Nach der Pause beruhigte sich das Spiel und es gelang uns neuerlich die Führung durch Niki´s Doppelpack - aber wieder dauerte es nur eine Minute, ehe der Ausgleich fiel. Letztlich endete das Spiel mit 4:4 und einer gerechten Punkteteilung.

1.Runde; 17.9.2017
STEINSEE - CDTD Seitenstecher

Ergebnis: 3:4

Steinsee spielte mit:
Christian; Stoffel, Basti, Gustl, Clemens, Ali, Niki

Tore:
Gustl (3)

SPIELBERICHT:

Ein Wechselbad der Gefühle gleich zum Saisonstart.

Zum Liga-Auftakt ging es gegen den souveränen Aufsteiger der letztjährigen 4.Liga, den wir letzte Saison im Elferschießen aus dem Pokal geworfen haben - und die personellen Vorzeichen standen alles andere als günstig.

So war es auch nicht wirklich verwunderlich, dass wir in Halbzeit eins relativ schnell mit 0:2 in Rückstand gerieten. Mit fortlaufendem Spiel fanden wir jedoch immer besser in selbiges hinein und nachdem Stoffel die erste Riesenchance noch ausließ erzielte Gustl aus der nächsten den Anschlusstrffer zum 1:2.

Vor der Pause gelang uns sogar noch der Ausgleich, als Gustl einen Freistoß - bei dem Stoffel wunderbar dem Tormann die Sicht verstellte - direkt verwandelte.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel gingen wir - zu diesem Zeitpunkt nicht mal unverdient - sogar mit 3:2 in Führung, als "Kopfballungeheuer" Gustl eine Freistoßflanke von Basti in die Maschen köpfte. Basti war es dann auch, der die vermeintliche Vorentscheidung auf dem Fuß hatte - sein Heber über den Tormann nach einem schnellen Konter verfehlte aber leider das Tor.

So folgte, was leider meistens folgt, die Seitenstecher bekamen - entgegen ihres Mannschaftsnamen - die zweite Luft und erzielten den Ausgleich.

Danach tat sich eigentlich nicht mehr viel - wir lieferten eine Abwehrschlacht um den Punkt einzufahren, die in einer Glanzparade von Christian gipfelte - und dennoch verloren wir das Spiel noch.

Letzte Spielminute, der gegenerische Stürmer übernimmt einen aufspringenden Ball aus der Drehung, dieser reißt ihm komplett ab... und landet genau deshalb direkt in unserem Kreuzeck.

Danach reichte die Zeit einfach nicht mehr, um veilleicht noch einmal anzudrücken und wir standen mit leeren Händen da.


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!